Der BELLEMELLE Geschenk-Guide: Tipps, Tricks und Ideen

von am Sonntag, 29. November 2015
Der erste Advent ist da und spätestens jetzt, nach dem Black Friday Wochenende, drehen sich die Gedanken rund um die Liebsten und wie man sie an Weihnachten verwöhnen könnte. In diesem Beitrag befinden sich ein paar gute Tipps, Tricks und Ideen zur Thematik des Verschenkens.

Ich bin ein grosser Fan von praktischen Geschenken. Und ein noch grösserer Fan bin ich davon, zu zu hören, welche Wünsche von meinen Liebsten geäussert werden. So mache ich mir das ganze Jahr über Notizen dazu, wer von was erzählt und wovon er oder sie schwärmt. Das reicht von Kleidungsstücken, Accessoires wie Taschen und Schmuck, über diverse Gutscheine (meistens selbstgestaltet, beispielsweise zum Essen bei mir zu Hause), bis hin zu Selbstgemachtem (Illustrationen, Adventskalender, selber gebundene Hefte,...). Macht man sich diese Mühe das ganze Jahr über, erspart man sich das ewige Suchen an Weihnachten nach dem perfekten Geschenk. Und das Beste ist, dass man genau weiss, wie sehr sich die Beschenkte Person über die Überraschung freuen wird.

Aber da ich weiss, dass dieser Rat bei vielen Verzweifelten jetzt etwas spät kommt, erlaube ich mir einen Weiteren für alle, die noch auf der Suche sind:
Ihr möchtet beispielsweise eurer Freundin Schmuck schenken? Dann überlegt euch immer zuerst Folgendes: Trägt sie überhaupt Schmuck? Trägt sie Silberschmuck? Goldschmuck? Trägt sie
grosse Klunker oder lieber ganz dezenten Schmuck? Welche Schmuckstücke besitzt sie jetzt, was ist
ihr Stil?
Und genau sollte Mann und Frau bei jeder Geschenkidee vorgehen. Stimmt eure Geschenke bitte genau auf das Gegenüber ab. Zündet sie nie Kerzen an? Dann schenk ihr bitte keine Kerzen. Er mag einen bestimmten Film unglaublich gerne, hasst es aber zu lesen? Dann schenke ihm kein Buch zum besagten Film. Sie hat keine Plüschtiere in ihrer Wohnung? Dann möchte sie wahrscheinlich auch in Zukunft keine. Deine beste Freundin trägt am liebsten nur schwarz? Dann freut sie sich wahrsch. nicht über einen gemusterten Schal in verschiedenen Rottönen.

Als kleine Inspiration, zeigt ich euch hier meine diesjährigen Weihnachtswünsche. Der Beamer und ein ganz bestimmtes Motorrad fehlen noch auf der Liste!



Und zum Schluss habe ich für euch basierend auf meinen Erfahrungen eine Liste von Dingen erstellt, die als Geschenk manchmal heikel sein können:

*Kerzen: das schreit förmlich nach einem Verzweiflungsgeschenk. Es sei denn, es ist eine Lieblingskerze der beschenkten Person oder der Geruch ist unglaublich toll. Aber selbst dann empfehle ich, das Geschenk noch mit etwas Persönlichem zu kombinieren. Wie wäre es zusätzlich mit einem Gutschein zum Abendessen?

*Plüschtiere: Plüschtiere können zwar unglaublich süss sein, doch was macht man nachher mit ihnen? Klar gibt es tolle Plüschtiere und zu einem Popcorn-Plüschtier würde ich zwar auch nicht nein sagen, aber die meisten landen nach kurzer Zeit im Schrank oder Keller. Wenn's wirklich ein Plüschtier sein muss, dann eher als Gag. Oder die Beschenkte Person steht einfach sehr auf Plüschtiere, dann ist es natürlich ok.

*Gutscheine, die man nicht einlöst: Ja, schuldig! Auch ich habe das schon viel zu oft gemacht. Also schenkt einen Gutschein nur dann, wenn ihr auch wirklich vorhabt, ihn einzulösen. Vergesst nicht, eure Liebsten nach geraumer Zeit daran zu erinnern und fragt beispielsweise nach einem konkreten Datum zum Einlösen.

*ein Heft: ja klar, Heftchen sind praktisch und man kann sie meistens für irgendwas verwenden. Doch oft sind sie auch einfach sehr unpersönlich als Geschenk. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Widmung auf der ersten Seite? Mit einem selbstgestalteten Cover? Oder wie wäre es, das ganze Heft gleich ganz selber zu binden? Beachtet bei Heftern auch, dass die meisten Personen ganz unterschiedliche Vorlieben haben. Soll es schneeweiss sein oder doch lieber gelblich? Liniert oder Blank? Dick oder dünn? A4 oder kleiner?

*Lotions/Cremes/Duschgel/Parfüm/etc.: "Nein, du riechst nicht unangenehm! Das wollte ich mit dem Geschenk nicht sagen!" Kommuniziert, wieso ihr diese Art von Geschenk ausgesucht habt. Möchtet ihr, dass sich eure Mutter mal etwas Gutes tut und sich nicht immer mit den günstigsten Lotions zufrieden gibt? Schenkt ihr eurem Freund ein bestimmtes Parfüm, weil er es sich niemals leisten würde, er aber unglaublich gut damit riecht?
Neuerer Post Älterer Post Startseite

0 Kommentare: