Interior: Chic mit Stick

von am Dienstag, 10. Mai 2016
Hallo ihr Lieben,

Stickereien sind in der Mode momentan präsent wie schon lange nicht mehr. Ob Aufnäher auf Jeanshosen, fein bestickte Blusen oder auffällig bestickte Bomberjacken, die Verzierungen ziehen alle blicke auf sich und werten jedes Kleidungsstück auf.


Die Schweiz blickt in Sachen Stickerei auf eine lange Tradition zurück. Besonders in der Ostschweiz im 19. Jahrhundert zählte St. Gallen zu den wichtigsten und grössten Exportgebieten für Stickerei. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts arbeitete beinahe in jedem Haushalt eine Person in Heimarbeit oder in einer Fabrik der Stickerei-Branche, die zu dieser Zeit mehr als 50 Prozent der Weltproduktion herstellte. Mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs endete diese Ära abrupt. Heute entwerfen neun Stickerei-Unternehmen in der Ostschweiz mit neusten Maschinen Traumstoffe für die bekannte Modemarken wie Chanel, Dior oder Armani.

Ist dieses Handwerk nun fashiontechnisch auch in der Alltagsmode wieder topaktuell, kommt das Garn im Interior-Bereich erst langsam wieder ins Rollen.

Auf Pinterest (ihr findet mich dort unter @bellemelleblog) stechen mir seit einiger Zeit immer wieder besonders schöne Kombinationsmöglichkeiten von Stick im Interior-Bereich ins Auge. Besonders gut gefällt mir das Zusammenspiel von bestickten Kissen in den verrücktesten Kombinationen!
Die Wertigkeit, Patina und besondere Materialität der bestickten Produkte gibt jedem Raum eine persönliche, individuelle Note.



via / via
via / via

Ich habe für euch ein bisschen im WWW gestöbert und bin auf diese schönen, gestickten Kissen gestossen. Welches gefällt euch am besten? Am liebsten hätte ich ja Nummer 1 & 2!



Neuerer Post Älterer Post Startseite

0 Kommentare: