BUCKET LIST: SKYDIVING - ABGEHAKT

von am Dienstag, 28. April 2015
Hallo ihr Lieben,

Nachdem ich vor zwei Jahren den Film "The Bucket List" mit Morgan Freeman und Jack Nicholson gesehen habe, erstellte ich mir auch gleich eine eigene Bucket List. Ich hatte jedoch nie die Intention alle Punkte nacheinander hinter mich bringen zu müssen, nur um sie abhaken zu können, sondern fand die Beschäftigung mit Wünschen sehr interessant.
Tagtäglich sehe oder höre ich Dinge, die mich faszinieren und die ich auch gerne erleben oder erlernen möchte. Mehr als einen flüchtigen Gedanken verschwendete ich jedoch nie an diese Situationen. Seit diesem Film schreibe ich jedoch alles in mein Notiz- und Skizzenbuch und trage so meine ganz persönliche Bucket List immer mit mir herum.

Manche Wünsche wie beispielsweise "Mit Walen schwimmen" sind zwar etwas utopisch, andere habe ich mir jedoch bereits erfüllen können. So bin ich zu Fuss von Luzern nach Rom gegangen oder habe Standardtänze gelernt.

Einen weiteren Wunsch konnte ich mir vor zwei Wochen durch Mydays.ch erfüllen, vielen lieben Dank dafür! Ich bin nämlich nach Süddeutschland, in den berühmten Kurort Bad Saulgau gefahren und habe mich aus einem Flieger gestürzt!








Vor dem Ereignis wusste ich nicht recht, was für mich genau den Reiz ausmacht, mich aus einer Höhe von 4000 Meter aus dem Flugzeug fallen zu lassen und mein Leben einem anderen Menschen anzuvertrauen. Sicher auf dem Boden gelandet kann ich diese Frage nun aber beantworten: Adrenalin! Selten in meinem Leben hatte ich so viel Angst wie in der einen Minuten freier Fall, in der ich nichts anderes tun konnte als zu schreien und nach Luft zu schnappen.
In den gemütlicheren 15 Minuten als der Fallschirm offen war, konnte ich mich etwas beruhigen und genoss den phänomenalen Ausblick bis zum Bodensee. Mehr als die Worte "Krass!", "Wahnsinn!" und "Halleluja!" brachte ich aber nicht heraus.
Gleich nach der Landung, probierte ich mit Charme und netten Worten den Skydivemaster dazu zu bringen, mich noch ein weiteres Mal mitzunehmen, so begeistert war ich von diesem Erlebnis.

Ich kann nur allen, die Lust auf ein kleines Abendteuer haben und mit dem Skydive - Gedanken spielen dazu raten, nach Bad Saulgau aufzubrechen.  Bei der nächsten Gelegenheit bin ich auch wieder am Start!





Neuerer Post Älterer Post Startseite

0 Kommentare: